Nach zweijähriger Pause konnte evasenio  erstmals wieder eine Mitgliederversammlung in Präsens durchführen. So kamen dann auch 99 Gäste ins Stadthotel Eversten, um neben Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung durch Frank-Sinatra-Interpret Jens Sörensen, den Jahresbericht von evasenio zu hören.

Darin betont der 1. Vorsitzende Andreas Thibaut, das evasenio trotz steigender Nachfrage an seinem ganzheitlichen Ansatz festhalte, d.h. echte Beziehungsarbeit mit persönlicher Zuwendung und nicht nur Vermittlung von Hilfen, leiste. Der Umzug in die neuen Büroräume im letzten Sommer hätten zudem zu verbesserten Arbeitsbedingungen geführt.

Als neue Mitarbeiterin im Team stellte sich Petra Baumann vor. Sie präsentierte das neue Digital-Lotsen-Projekt, ein Angebot für Mitglieder, ihre Kenntnisse beim Umgang mit dem Computer oder Mobiltelefon zu erwerben oder zu erweitern.

 

Turnusmäßig wurde auch der neuer Vorstand gewählt.

Von links nach rechts: Andreas Thibaut (1. Vorsitzender), Dr. Jan-Hendrik Fricke-Seliger (neuer Kassenwart), Heike Ennen-Hansing (Mitglied aus der Kirchengemeinde),Christa Hedden (neue Schriftführerin), Detlef Schwecke (2. Vorsitzender).

Mit Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand von evasenio  wurden Albert Diddens (nach 16 Jahren), sowie Helmut Ahlers  (nach 23. Jahren) verabschiedet.